Integraler Regenwaldschutz

Das UNESCO- Biosphärenreservat BOSAWÁS im Nordosten von Nicaragua:

Ein hotspot der tropischen Biodiversität, Teil des grössten zusammenhängenden Regenwaldgebiets Zentralamerikas- und die Chance, konservativen Umweltschutz mit nachhaltiger Landwirtschaft zu vereinbaren.

 

In der Gemeinde Bonanza, am Rande der Kernzone des Reservats, arbeitet das Umweltbüro unter Leitung von Melvin Perez zusammen mit Landwirten und Agro-Kooperativen an einem Nachhaltigkeitskonzept und an neuen Wegen, Rodung und Naturzerstörung zu vermeiden: das Bonanza- Modell

Die Arbeit des Umweltbüros, z.B. der Aufbau einer ökologisch und von Frauen geführten Kakaoplantage, wird seit Jahren von der Agenda-Gruppe Varel unterstützt.

 

Diese Seite soll dazu dienen, über aktuelle Projekte und Entwicklungen in Bonanza und der Region Bosawás zu informieren und will die besonderen Möglichkeiten verdeutlichen, die sich in diesem faszinierenden Teil der Erde im Hinblick auf Umweltschutz und partnerschaftlicher Entwicklungszusammenarbeit innerhalb einer langfristigen win-win-situation ergeben.